Insgesamt denke ich ist das die beste Form, ein Kind ins „eigene Bett zu bringen“. Danke, dass du dich für mich stark machst und mir so viel Mut zusprichst. Wir gehen beide arbeiten, zusammen 180%. Die Therapeutin sagte, in 2-3 Wochen würde es besser werden. Aber ich bin am Ende der, der auf uns beide aufpassen muss und dazu gehört, dass es mir auch gut gehen soll. Hallo, ich habe deine Methode angewendet und nach nur 1. Das Einschlafen, das gut und gern mal 1,5 Stunden (trotz offensichtlicher Müdigkeit) gedauert hat, hat mich völlig fertig gemacht. Dass sich die Meinungen bei dem Thema teilen ist ja nichts Neues, aber was doch immer wieder ueberrascht ist wie wenig Fakten dazu selbst von Experten (Kinderpsychologen u.A.) Wenn sie mal nicht dort „alleinliegend“ einschlafen wollte und weinte, habe ich sie auf den Arm genommen und in den Schlaf gewiegt. Ist sie satt? ein mega zufriedenes, glückliches Kind eben! Auch allein. Ich drehte sie kurz wieder auf den Rücken und platzierte sie etwas am Rand des Bettes, damit sie mich besser sieht. Einschlafen geht immer. Auslöser dafür, sind extreme Erziehungsvorschläge, wie sie in dem Ratgeber „jedes Kind kann schlafen lernen“ zu finden sind. Dort darf er dann eine halbe Stunde bleiben, wir muntern ihn auf und dann geht’s wieder ins Bett. Deshalb an alle Mütter: entscheidet aus dem Bauch heraus und hört auf eure Herzen dann werdet ihr egal wir ihr es macht schon richtig machen. Und nein, ein Baby möchte keinen Willen durchsetzen und uns ärgern. Auf der einen Seite wünsche ich mir nichts sehnlicher, als mal wieder mehrere Nächte hintereinander ruhig und durch zu schlafen, auf der anderen Seite sehe ich aber an meine Kids, das ich es richtig mach mit meine Aufopferung für sie. Mit den oben verlinkten Tipps, haben wir es geschafft, das Kinderbett zu einem positiven Ort der Ruhe und unser eigenes Schlafritual zu gestalten. Jetzt kommt meine eigene Meinung: Jeder Mensch ist egoistisch. war ich entsetzt. Diese Art von Frust wird sich später im Kind wieder spiegeln. Frühzeitig an den Schlafrhythmus gewöhnen. Ich glaube DAS wäre wirklich schädigend für die Kinderseele – die der großen Geschwister! Und solange die Kindern es gut geht, ist alles für mich im grünen Bereich. Das ist doch ganz offensichtlich sein Ritual und sein Bed�rfnis, um zur Ruhe zu kommen. Gehe ich raus schreit er nicht, er kommt einfach hinterher :) LG Sabrina. Hallo, Das ist wirklich ein schöner Erfahrungsbericht. Wir lieben sie über alles und das spürt sie auch. Wo ist da ein Unterschied ? Wir hatten auch eine Phase, da wollte das alleine einschlafen abends und auch tagsüber absolut nicht klappen.. War eine anstrengende Zeit, aber irgendwann kam es von selbst, dass er alleine … Also über diese Theorien, dass Kinder bis 2 bewusst nichts machen, darüber lache ich. Ich glaube aber nicht, dass alleine schlafen zu können ein Ziel sein sollte! Vielleicht sogar noch viel mehr. sondern um die Methode dahinter! Versuche wenn sie aufwacht das sie den schnulli nimmt,aber keine Chance. Heute morgen war er jetzt grade mal ne Stunde wach und schl�ft jetzt schon wieder. Ich wünsche allen ein frohes Fest, Gruß Baba, Hier wird oben genannte Studie genauer betrachtet: http://blog.kinder-verstehen.de/schlaftrainings-sind-unbedenklich/, Bitte Kinder nie schreien lassen und immer begleiten. Sie wollen nicht mit den Eltern bzw. Falls Sie keine Kinder haben oder ein Mann sind (Stellt sich ja von Beitrag nicht heraus), dann no comment. Liebe Leser, bitte bitte macht das nicht nach! Aber weinen lassen, niemals! Bin wirklich glücklich. Es möchte seinen Willen durchsetzen.“. Aber alleine schlafen kann sie leider auch im Moment nicht, weil sie seit Monaten von einer Erkältung zur nächsten wandert und nachts sehr unruhig schläft. Eine Person egoistisch zu bezeichnen, ohne sie zu kennen, wirft wieder moralische Fragen auf, in die ich jetzt nicht eingehen werde. Es ist immer besser mit jemandem zusammenzuarbeiten, der Erfahrung und das nötige Wissen hat. Ich will die gemachte Erfahrung nicht missen und würde es in der Ausgangsposition, die bestand, immer wieder so machen (gemäß dem Fall, man könne die Zeit und den Verstand zurücksetzen). lass dich nicht von denen runtermachen, die ihre Kinder bei sich im Bett schlafen lassen. FYI ich kenne die Bloggerin nicht, ich bin zum ersten Mal auf Ihrem Blog. liebevollen Lösungen. Sie eine Strategie suchen, ... Oder melden Sie sich direkt bei mir, wenn Sie nicht zurecht kommen: hilfe@baby-sanft-einschlafen.de. Den „Kampf“ um das Zubettgehen gibt es nur, wenn dies als Abschieben und Entzug von Nähe und Beisammensein empfunden wird. ob es was zu kritisieren gibt oder nicht ist wohl wirklich Ansichtssache. Es ist gerade im Kleinkindalter so wichtig für die Bindung und somit die komplette Persönlichkeit. Daher möchte ich dringend davon abraten sein Kind alleine weinen zu lassen. Wenn nun also Überforderung droht dann appelliere ich daran, sich Hilfe von außen zu holen und nicht an einem von Natur aus gesundes System Kind zu manipulieren. Spätestens mit 12 Jahren hat sich das eh von selbst erledigt. Dann habe ich noch 1 Std und geh dann meist auch schlafen weil ich noch ca 3 mal Stille in der Nacht. Seine nachtflaschen, wovon er ab 22 Uhr maximal noch zwei baucht, bekommt er nun liegend in seinem Bett und nicht mehr auf meinem Schoß. Irgendwann – und das ist bei jedem Kind verschieden – löst es sich von allein und möchte sein eigenes Bett und Zimmer. Mutter von zwei Kindern. Diese Strategie hat bislang super geholfen, da sich die Kleine ja in ihrer Einschlafumgebung wiedergefunden hat und gegebenenfalls nur wissen wollte, ob ich noch lebe. Ist das jetzt die einzige Lösung? Und beide könnten vom Schlafverhalten nicht unterschiedlicher sein. Zudem kann ich unser geliebtes Einschlaflicht von babymoov empfehlen, welches es in zwei Ausführungen gibt. Man sollte sich bewusst machen, dass so kleine Kinder Angst haben, allein zu sein und allein zu schlafen, denn dies geht gegen ihre evolutionären Bedürfnisse nach Schutz, Sicherheit und Fürsorge. Man muss mal loslassen. Ich verfüge über keine pädagogische Ausbildung und habe für mich selbst das Buch zur Hilfe gezogen. Die Große habe ich sogar das Gefühl genießt es, wenn ich und mein Mann streiten. Durchfall, Fieber und co… Mama und Papa haben nun auch mehr zeit für sich und sind definitiv entspannter und ausgeschlafener, was unserem Krümel natürlich zu gute kommt. Ich finde es gar nicht lieblos, wie du deine Erfahrung gemacht hast. Meine zweite Tochter ist 9 Monate alt und schläft noch immer bei uns im Elternbett. Hallo liebe Mamis, vielleicht kann ich ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Der Kleine (jetzt 9 Monate) schläft noch im Beistellbett; schläft meist auf dem Arm ein und kommt nur 1x in der Nacht. Sie wollte in der Nacht Spielen, kam aich gar nicht zur Ruhe. Wir haben 3 Kinder: 7, knapp 3 und 1 Jahr alt. Das klingt richtig streng und das ist auch so. Die andere Seite will keinesfalls dass das Kind weint und tragen/stillen/wippen es teilweise Jahrelang um es ,scheinbar ,psychisch nicht zu verletzen . Unsere Kinder sind bald 3 und 5 Jahre alt. Und die dringende Aufforderung an die Mitlesenden zu Stellen: Bitte sucht nach sanften und wirklich! Ich könnte nicht mehr und es musste was passieren. Sie schreien, weil sie etwas stört (das kann Angst, aber auch Wut sein). Wenn er einen Tag zu Hause hatte, kann es vorkommen, daß er nachts (wenn mein Mann und ich ins Bett gehen) nochmal kurz wach wird und was zu trinken möchte. (Meine Hebamme ist übrigens auch der festen Überzeugung. Unsere Maus ist gute zwei Jahre alt, wir hatten ein Jahr lang nun wirklich keine „Probleme“ – alleine einschlafen und durchschlafen bis halb acht Uhr morgens. Monat habe auch ich jeden abend und jeden mittag zur Schlafenszeit mit meiner kleinen auf dem Arm singend im Schlafzimmer verbracht. Mediadaten Es gibt auch in der Wissenschaft immer Kontroversen und unterschiedliche Standpunkte. Sie zeigt leider auch die Züge eines Highneed Kindes, nur nicht so stark ausgeprägt wie die Große. Dazu muß ich noch sagen, daß er als Baby nie gestillt wurde (funktioniert in unserer Familie nicht bei den Frauen, warum auch immer) und ab einem gewissen Alter seine Flasche auch nicht mehr auf dem Arm, sondern ganz alleine trinken wollte. Es gibt ja sichtlich zwei komplett gegensätzliche Meinungen zu dem Thema. Zum Einschlafen gibt es eine Milchportion in der Flasche. Hier können Eltern nachhelfen. Aber Eltern passen sich ihren Kindern an. Letztlich ist es doch gut seiner Intuition zu folgen. nachdem ich gestern mal wieder (!!!) ;). Zeit für uns haben wir nicht viel. Ich bin wirklich begeistert von den Informationen die selbst bei unruhigen Kindern, wie bei meiner kleinen Tochter wahre Wunder wirken. Würde keine Nacht mehr schlafen können. Und tun, womit man sich selbst und das Kind wohlfühlt! Dein Kommentar hat mich gestärkt und ich werde ihn mir immer dann durchlesen, wenn mich negative Stimmung hinunterziehen und in meiner Blogarbeit blockieren sollte. Wir haben eine Wiege, die klemmt man an den Türrahmen, es funktioniert super, vor allem, wenn sie schon schläft. Ich denke schon dass es mit allen Kindern funktioniert, es ist einfach wichtig dass man vielleicht andere Dinge sich selbst bezueglich hinterfragt. Ich möchte in keinem Fall als Ratgeberin fungieren, sondern habe hier lediglich meine eigene Erfahrung niedergeschrieben. Sie rufen uns mit ihrem Weinen, weil sie uns brauchen. Klasse Beitrag Sara, ich werde das sofort ausprobieren. Diese Ruhe!!!! Vielen Dank dafür dass ich auf diese Seite gestoßen bin! Spätestens 18 Uhr ist alles vorbei. Hier sind auch ein paar minimale Rituale gut, nichts Riesiges, es zählt halt, dass sich zum Beispiel Vorgänge wiederholen, z.B. Ich bereue es nicht! Nach dieser Nacht (das war dann der 06.08.19), fing ich an zu recherchieren und stieß unter anderem auf diesen Bericht der Mutter, die eine abgeschwächte Version der Methode durchführte. Er lacht (viel) weniger. Ich lege sie rüber , halte noch ihre Hand , streichen Sie und die schläft durch bis 8 Uhr . Wenn dein Baby dich noch zum Einschlafen braucht, sei es durch Stillen oder Kuscheln, lass es ruhig. Jeder soll seine Methode finden, die sowohl Kind als auch Mami glücklich macht. Leider ist ist er gespickt mit Unwahrheiten und Falschaussagen (aus Sicht der Pädagogik und Psychologie), die nicht aus deiner Erfahrung stammen. Wenn ein Baby auf die immer gleiche Art und Weise ins Bett gebracht wird, hilft ihm das, besser zur Ruhe zu kommen. Ihre Vorwürfe finde ich auch ziemlich daneben, weil Sie der Bloggerin (und Mutter) Egoismus vorwerfen, ohne sie persönlich zu kennen. Und wenn mein Bedürfnis ist, nachts durchzuschlafen, dann muss ich den bestmöglichsten Weg finden, wie mein Kind und ich nachts durchschlafen. Wie Recht du hast. Damit ein Kind alleine einschlafen lernt, kann man nach der Ferber-Methode vorgehen, bei der man den Raum für 1-2 Minuten verlässt, bevor man dann wieder zurückkehrt und sein Kind tröstet. Kann man machen wenn man kurz vor dem Suizid steht , klar, wird aber immer zu Lasten des Kindes sein. Sie schrie alles aus und die Tage drauf waren schllimm. Hier nehme ich mir etwas mehr Zeit für sie, doch meist ist sie so ausgepowert, dass sie in wenigen Minuten unbesorgt einschläft. Am Ende ist es aber doch nur ein Schlaftraining. Julius nickte. Alles Liebe! Nach schriftlichen Über… JA absolut. Schaut gerne von Anfang an nach Methoden, damit Kinder nicht abspeichern, dass sie nur mit zb Stillen einschlafen können, und wenn das klappt ist es toll – wenn nicht, ist das aber auch kein Drama! Hallo Karin, Warum sollte ich dann meine Kinder, mein eigen Fleisch und Blut, in einem anderen Raum schlafen lassen müssen. So eine Sache noch (sry wegen Fehlern etc. Du sprichst mir aus der Seele. Ich finde das Kinder das Recht haben bei uns nicht Eltern zu schlafen. Sie schreit, egal ob in ihrem eigenen Bett (neben unserem) oder bei uns. Meiner Meinung nach sollten andere Mütter deinen Weg mehr respektieren und so manch einer (wie hoffentlich auch das Kind meiner Bekannten) kann bestimmt von deiner Erfahrung profitieren. Für uns bedeutet die überwindene Hürde zum „alleine Einschlafen“ einen stressfreien Abend. Ich denke, wenn Sie es lange genug gemacht haben, kennen Sie vielleicht die Verzweiflung von uns. Bei unserem Sohn war DEUTLICH zu erkennen: Er spielt (viel) weniger frei. Es ist eben ein Solcher und soll ja auch nicht als Ratgeber dienen. Sobald das Kind kognitiv genug gereift ist (meist 3 Jahre) strebt es nach Autonomie und sucht meist selbst danach im eigenen Zimmer und im eigenen Bett zu schlafen. Mithilfe ihrer Erfahrung gibt es die besten Tipps für den Alltag mit Kind. Vor kurzem habe ich ihr auch den Schnuller entwöhnt. Ich brauche auch meine Luft. Unser Kind ist da sehr ausdauernd. Mir scheint es als würde der Herr Dr. aus den Erziehungswissenschaften, oder der Psychologie kommen- schade, dass er darauf nicht eingeht. Dein Bericht spricht mir aus der Seele! Wird es das jemals lernen? Allerdings mit dem Kompromiss, dass sie immer noch eine Flasche nachts bekommt und teilweise dann schon ab 4 Uhr wach ist. Sind sie in euren Armen an einer Flasche nuckelnd eingeschlafen und finden sich nachts nun ohne beruhigende Wackelbewegung und Nuckel im Mund wieder, stimmt irgendetwas nicht. Der Entschluss, das Kind alleine einschlafen zu lassen, muss selbstsicher durchgesetzt werden.